logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
4 gesamt
OBE-Forum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Astralreisen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
OBE: Astralebenen (*) Astralwandern: Astrale Welten Lebenslust (hp) Astralwandern: Seltsame Erlebnisse (hp) Bewusstsein: Geheimnis des Bewußtseins Energie: Bewusstsein&Materie (wiki) Energie: Energievampir (wiki) Energie: Batterie von Bagdad (wiki) Geister: Geister (ressort) Geister: Geisterhafte Gesichter (hp) Geister: Spuk (wiki) Satan: Satanismus Satan: Astralvampir (wiki)
Fremd vs. vertraut
yen xi * schrieb am 4. Mai 2013 um 14:47 Uhr (911x gelesen):

> Ich bin mir ziemlich sicher, dass es sich dabei nicht um deinen Mann handelt. Diese Art der Energiewesen verbirgt sich hinter den Traumlbildern der Menschen, die uns am nächsten stehen. Wir spüren aber die Fremdartigkeit dieser Wesen und jegliche Interaktion mit solchen Wesen ist immer von Nachteil für uns, weil sie uns die Kraft rauben und gleichzeitig uns an der Weiterentwicklung unseren Energiekörpers hindern. Und es sind auch nicht irgendwelche unsere oder fremde Projektionen oder Hallus, da solche Manifestationen nicht in der Lage sind unseren EK soweit energetisch zu manimpulieren(festhalten, betäuben, schmerzen zufügen etc.) Das sind alles Anzeichen dafür, dass du mit einem realen Wesen ineragierst.

Hallo rlx,

wir hatten uns vor einigen Jahren schon einmal darüber ausgetauscht.

Ich sehe das nun anders aus folgenden Gründen:

- Das "Wesen" war am kraftvollsten und meist anwesend, wenn meine damalige Freundin schlief. Das Wesen ist eng an die physische Ebene und örtlich an den Umkreis ihres physischen Körpers (gewohnt auf etwa 10 - 15 m) gebunden.
- Ich habe Erfahrung mit mißbräulich gesonnenen Energiewesen und ich weiß mit ihnen umzugehen. Das hier war qualitativ eine andere Kategorie.
- Es ist mehrmals vorgekommen, dass ich während einer Astralreise einer dort getroffenen (physisch existenten) Person das äußere Erscheinungsbild einer nahestehenden Person gegeben habe. Das lag daran, dass mir die fremde Person noch nicht vertraut genug war. Meine Wahrnehmung wendet dann diesen "Trick" an und stellt eine mir vertraute Person dar, die am ehesten der Beziehung/Schwingung entspricht. Dabei gilt für mich: "meine Wahrnehmung" wählt die anderen Gesichter. Sie übersetzt energetische Informationen in sinnliche Informationen, die es meinem menschlich geprägten Geist verständlicher machen. Nie ist es vorgekommen, dass ein fremdes Geistwesen das Erscheinungsbild einer mir vertrauten Person gezielt angenommen hat (auch nicht im Guten). Kann es ja auch gar nicht, da der Abbildungsprozess (von Energie in Bild) in mir stattfindet. Sowas kommt immer nur aus einem selbst, wie du ja schon (im Zusammenhang mit "Traumüberlagerung eines energetischen Prozesses") sagtest.
- Das Wesen gab zwei mal Informationen preis, die nur aus dem Bewusstsein meiner damaligen Freundin stammen konnten.
- Was du "Manipulationen des energetischen Körpers nennst", wie etwa "Festhalten" und "Schmerzen zufügen", spricht gerade für mich dafür, dass es kein Fremdwesen ist. Was dabei abläuft ist, dass die Absicht des Senders (Festhalten) so präsent auf mich übertragen wird, dass ich es glaube (ich glaube es und nehme es folglich wahr, festgehalten zu werden). Fremde Wesen haben diese Macht schon lange nicht (mehr) über mich. Bei dem "Automatismus" ist jedoch die gewohnte, intensive Bindung zum Tragen gekommen. Die musste ich erst (für die Dauer der Reise) kappen lernen.
- Mit "Bewusstsein" verhält es sich nicht wie mit der Persönlichkeit eines physischen Menschen. Beispiel: Schneidet man das menschliche Hirn samt Rückenmark in zehn gleich große Teile, ist da Funkstille. Ein unabhängiges Geistwesen (= Bewusstsein --- schwammiger Begriff, ich weiß) kann sich jedoch zersplittern und jeder abgespaltene Teil kann für sich selbst individuell erscheinen. Jedoch ist er von seinem Auffassungsvermögen zu ungleich geringerer Leistung fähig. Das ist vielleicht vergleichbar den von uns geschaffenen Personen, die wir in unseren (luziden) Träumen begegnen. Sie wirken auch von uns getrennt, dennoch können wir mit ihnen kommunizieren. Bestimmte Triebe und Persönlichkeitseigenschaften können so unter verschiedenen Umständen zeitweise abgespalten werden. Ich habe im Astralkörper mit diesen Anteilen anderer Personen (die während der Reise wach und mit ihrem physischen Körper aktiv waren) schon kommuniziert. Sie waren deutlich eingeschränkt in der Kommunikationsfähigkeit (man merkte halt, dass nur ein ganz kleiner Teil des Angesprochenen in ihnen steckte), aber konnten dennoch Informationen rausgeben, die sich später als korrekt bestätigten. Bei fleur-de-lys war das meiner Auffassung nach eine Art Verselbstständigung oder Abspaltung des Sexual-Triebs des Mannes, die ich "Automatismus" nannte. Gerade wegen dieses starken Triebes/Verlangens/Wollens, was dahinter steckt, und der absolut einseitigen thematischen Fokussierung, haben diese Abspaltungen so eine enorme Kraft. Insbesondere, wie schon gesagt, wenn es um eine Person geht, der man ansonsten unbedingtes Vertrauen schenkt.
> Du interagierst energetisch mit einem fremden Wesen und diese Interaktion wird von gewohnten Traumbildern "verkleidet".
- Auf mich bezogen: Ich war während der Erlebnisse wach und klar im Geiste. Ich kann ziemlich gut unterscheiden, ob ich Traumbilder überlagere oder nicht...
- Auf der anderen Seite habe ich auch schon sexuell ausgerichtete rein astrale Wesen, auch in Richtung das, was man vielleicht "Succubus" nennen könnte, getroffen. Auch hier ein qualitativer Unterschied.

Ansonsten stimme ich mit deinen Hinweisen und Ratschlägen zur Notwendigkeit der Überwindung völlig überein. In der Konsequenz spielt das "was es ist" kaum eine Rolle und führt es auch zum gleichen Ergebnis: wachsende astrale Selbstständig- und Selbstbehauptungsfähigkeit.

Gruß.

zurück


Diskussionsverlauf: