logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
6 gesamt
OBE-Forum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Astralreisen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

re[3]: das scheitern ver-lernen?!
Horst schrieb am 27. Januar 2008 um 16:57 Uhr (818x gelesen):

> nicht mal eine EINFACHE frage wird hier beantwortet.
> es wird ne frage-hinter-der-frage vermutet.
> es wird also also trick-frage unterstellt.
> woran liegt das?
> ich sags dir:
> die leute vertrauen/glauben daran das sie *belogen* werden, sie vertrauen darauf das einjeder LÜGT.
> warum?
> na, weil sie selbst lügen! was denn sonst

Auf jeden Fall interessant, was du da schreibst.
Von der Seite hab ich das noch nicht betrachtet.
Aber du unterstellst anderen ja auch, dass sie lügen.
Woran kann DAS liegen?

Tatsächlich trifft der Text auch auf mich zu, denn um ehrlich zu sein hätte ich deinen Text auch nach dem ersten lesen anders interpretiert, als du ihn gemeint hattest.
Trotzallem bin ich nicht der Mensch der lügt.
Irgendwie komisch, oder?

Ich denke, es liegt an der Einstellung, wie man (trotzdem) auf Menschen zugehen kann.
Du wirst belogen, also musst du Lüge unterstellen.
Bei jedem, egal ob er lügt oder nicht.
Die eigentliche Absicht des "Lügenden" geht dabei jedoch völlig unter.

Was Cosma_Leah nämlich geschrieben hat, finde ich gar nicht so schlecht. "Verkrampfung" gehört nämlich mit Sicherheit auch in deine Liste des Scheiterns. Ich könnte deine Liste des Scheiterns auch selbst durchaus um noch eine Menge an anderen Gründen erweitern, aber nachdem ich deine Reaktionen so beobachtet habe, werde ich das mit Sicherheit nicht tun.

Vielleicht um eines: "Vorstellungen" ... denk mal drüber nach.

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: