logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
11 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Hexerei: Hexen-Ressort Kino: Kino (rubrik) Kino: Kleine Filmliste Kino: John Sinclair
re[5]: Elektromagnetische Felder
Pucci * schrieb am 6. März 2012 um 9:15 Uhr (1869x gelesen):

Naja, ich glaub das hat noch mit etwas anderem zu tun:

Fernsehen und Internet sind ja noch relativ junge (Kommunikations)Medien. Wir sind natürlich in der Lage einige Informationen faktisch in wahr und in unwahr zu unterteilen. Fast niemand würde beispielsweise auf die Idee kommen, dass Jurrasic Park real ist. Und trotzdem ist es ja so, dass Jurassic Park damals ein Thema angesprochen hat von dem man nicht genau wusste in welche Richtung es sich entwickeln wird. Nämlich die Geschichte mit dem Clonen.

Der Film hat glaube ich damals auch der Ethikkommission deutlich gemacht welche Gefahren das Clonen birgt.

Also: Der Film ist nicht real (klar) aber hat zum Denken angeregt.

Jetzt gibt es aber auch solche Filme, die für real gehalten werden. Wir erinnern uns an den Film "Blair Witch Project". Der wurde für so real gehalten, dass das durch die Nachrichten ging. Das ist jetzt meinerseits kein Witz. Das ist so wirklich passiert. Die Nachrichtensender waren der Meinung "Blair Witch Project" (bzw. vorveröffentlichte Teile + Werbematerial davon) seien Material was man gefunden habe und nun seien Studenten im Wald verschwunden.

Das war damals ein riesen Werbegag. Der Film hat Millionen eingespielt. Und durch die sensationelle Kamaraführung im Dokustil war es extrem schwer Wahrheit von Lüge zu trennen.

Im Internet passiert oft das gleiche. Irgendwer hat eine Störung und schreibt, dass Flugzeuge uns per Chemtrails vergiften würden. Warum ist schwer zu sagen. Vielleicht ist da beim Denken was schief gelaufen. Vielleicht zu viele Filme geschaut die das Thema aufgreifen.

Ich will damit nicht sagen, dass Chemtrails nicht existieren. Die existieren sehr wohl. Man setzt sie tatsächlich ein. Aber doch nicht immer! Und nicht so wie behauptet wird!

Das schlimme ist: Jetzt kommen eine paar Leute die - sagen wir mal - etwas arg naiv sind. Die lesen das und sind nicht in der Lage zu erkennen ob das wahr oder unwahr ist. Die glauben das einfach und fangen an sich aufzuregen.

Je hochwertiger und glaubhafter das Material aufbereitet ist desto höher die Chance, dass die Leute das wirklich glauben.

Gleiches Spiel mit den Sonnenwinden. Gleiches Spiel mit 2012. Polumkehrung, Flourid im Trinkwasser und und und.

Das muss irgendwann mal aufhören. Solche Gedanken machen die Leute erst übersensibel, dann ängstlich und dann krank.

Wenn jemand körperlich immer auf 180 ist und massiv Angst hat, wen wundert es denn, dass diese Leute, die permanent unter Stress stehen, weil sie sich den ganzen Tag mit solchen Sachen beschäftigen irgendwann mal krank werden? Wem kann man dann noch vertrauen?

In einer Welt in der man - egal ob Illusion oder Realität - niemandem mehr vertrauen kann muss man krank werden. Unsere Körper sind nicht ausgelegt auf Dauerstress. Das packt so ein Organismus nicht.

Der Körper macht keinen Unterschied zwischen Illusion und Realität. Er reagiert einfach.

Und ich finde es ist an der Zeit in der Hinsicht durchzugreifen von Seiten der Behörden und solche Seiten zu zensieren. Und da geht es nicht um Meinungsfreiheit, sondern um Prävention.

Wenn es nach mir persönlich gehen würde würde ich selbst Religionen einebnen lassen. Das ist alles genau so ein verlogenes Psychopack, das mit den Ängsten und der Naivität der Leute spielt.

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: