logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
10 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

re[2]: Gottes Plan -> Jesus
sinnet * schrieb am 6. April 2010 um 23:06 Uhr (1460x gelesen):

Hallo metatron,

sicher können wir nur vermuten, denn wir sind schließlich nicht allwissend ;-)
Und doch ist so vieles offensichtlich, oder?
Anemone hat es als Buddelkasten ausgedrückt, ich als Spielwiese.
Es ist wirklich so einfach.
Gott sieht vielleicht zu, und greift ab und zu mal ein, aber warum sollte er nicht schon längst das erlebt haben, was wir grade erleben, oder noch erleben werden?
Schließlich ist er doch derjenige mit Allwissen bzw. Allmacht.
Mut (Demut erfordert eine ganze Menge davon) sich Gott zu öffnen, ist ein wichtiger Bestandteil davon, ihn zu erfahren.
Und mal ehrlich, wer ist heutzutage schon wirklich offen für irgendetwas? ;-)
Ich denke, bei vielen muss erst der Punkt kommen, an dem es unausweichlich wird, sich für etwas zu öffnen.
Vielleicht so, wie es bei mir gewesen ist.
Aber im Grunde ist das nichts weiter als eine Sache der Entscheidung.

Dennoch halte ich es wie Martin.
Ich unterwerfe mich weder einem Gott, noch irgendetwas anderem, einem Prinzip, was auch immer.
Das scheint mir persönlich auch ein sehr wichtiger Grundsatz zu sein.
Und um ehrlich zu sein hat mir so ein Gedanke auch noch nie so richtig gefallen.
Ich bin einfach nur ich selbst, so wie ich bin, und ich muss und will Gott oder anderen nicht gefallen.
Alles was ich will, ist selbst mit mir zufrieden zu sein, aus eigener Kraft.
Gott akzeptiert das und lässt mich machen.
Also sehe ich ihn im Gegenzug auch nicht als etwas Großes, Übermächtiges, vor dem ich mich unterwerfen oder ängstigen muss, sondern eher wie einen Freund.
Mehr oder weniger wäre unnötig.

Grüße

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: