logo


Beiträge: 0
(gesamt: 1)

Jetzt online
0 Benutzer
3 gesamt
Jenseitsforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

re[13]: Kindergeist
Andreas * schrieb am 1. Mai 2016 um 9:28 Uhr (277x gelesen):

> Ich habe nicht behauptet, das der Mensch über allem steht.
> Aber in ihm manifistiert sich eben das Göttliche.
> Es ist die Form der Erscheinung in der sich das Universum selber betrachtet.
> Folglich ist der Mensch auch für sich selber Verantwortlich.

Ok, da kann ich dir zu 100% zustimmen. Dann war dies von dir etwas unglücklich ausgedrückt mit "Gott das ist der Mensch.". Es heißt ja auch dass der Mensch nach dem Ebenbild Gottes geschaffen wurde. In ihm ist das göttliche vorhanden, aber der Mensch darf sich nie über Gott stellen, das ist mir wichtig.

> Da ist kein Alter Mann über den Wolken der ihn beten hört und führt. Der universellen Intelligenz sind wir gleich.

Gott ist kein alter Mann, das ist eine unsinnige Vorstellung der Religionen. Gott ist DIE universelle Intelligenz, weder männlich noch weiblich, er ist der Urgrund allen Seins. Seine Geschöpfe sind ein Teil davon. Aber da er in allem ist, ist er auch über alles informiert und bekommt sehr wohl Gebete jedes Menschen mit. Aber da es im geistigen Reich eine große Hierarchie an Engeln existiert, hat er seine "Leute", die sich in erster Linie um Gebete kümmern. Stelle dir mal du betest, dann kann es sein, dass dein Schutzengel, der zum Beispiel ein verstorbener Bekannter sein kann, versucht dir zu helfen, falls das Gebet auch aufrichtig aus dem Herzen kam. Wenn er nicht weiter weiß, kann er das Gebet auch weiter nach "oben" geben. Somit gebe ich dir recht wenn Gott sich nicht direkt um Gebete kümmert. Ein Vorstandsvorsitzender eines großen Konzerns wird sich auch nicht um die Belange eines kleinen Angestellten kümmern, dafür hat er auch seine Leute. Im geistigen Reicht ist es ähnlich organisiert.

> Der Koran wurde von einem einzigen Mann geschrieben.

Das ist mir bewusst, der Koran ist eine direkte göttliche Offenbarung. Mohammed war der Prophet, der das Wort empfing.

> Ein Pädophiler Sodomist. Wüsste nicht was man da begründen müsste. Das ist Grundwissen.

Aber dass er ein pädophiler Sodomist war, ist mir nicht bekannt. Angenommen es wäre so, dann wäre er nie dazu bestimmt worden den Koran, also das göttliche Wort, zu empfangen. Sodomie ist eine Blasphemie, die den Kontakt zur positiven geistigen Welt verhindert. Und ich glaube kaum dass er den Koran aus dem negativen Reich empfangen hat. Hast du dafür Belege? Über Jesus Christus wurde auch schon viel behauptet, das Gute wurde schon immer in den Dreck gezogen. Propheten wurden schon immer angegriffen, ich halte dies für üble Nachrede.

>
> Diese ganze Diskussion führt zu nichts.
> Ich bin raus.

Schade, ich will versuchen dir über die Vernunft beizukommen und du verschließt dich. Es ist natürlich dir überlassen die Diskussion zu beenden, was ich aber Schade finden würde.

> Glaub was du willst, aber lass mich bitte mit deinem Quatsch in Ruhe.

Es ist kein Quatsch, bitte versuche es mit Beten, wenn nicht zu Gott, dann eben direkt zu deinem Schutzengel, dass er dich vor negativen Einflüssen aus dem geistigen Reich beschützen möge. Gerade deine Depression macht dich zu einem guten Empfänger für negative Einflüsse, ich habe da durchaus eigene Erfahrung und weiß wovon ich rede. Ein Gebet ist doch nur eine Zwiesprache zwischen dir und einer höheren positiven Macht. Öffne dich dem Positiven. Ganz ehrlich, ich wünsche dir alles Gute.

zurück


Diskussionsverlauf: