logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
15 gesamt
Hexenforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Hexen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Geister: Geister (ressort) Geister: Geisterhafte Gesichter (hp) Geister: Spuk (wiki) Magie: Magie-Ressort Magie: Ausbildung zum Zauberer (wiki)
Re: Magier
Ludwig Müller schrieb am 24. April 2002 um 0:31 Uhr (361x gelesen):

> Also, das würde ich so nicht sagen, das eine schließt das andere ja nicht aus. Ich würde einfach mal sagen, das magische Weltbild beinhaltet eine Erweiterung der Naturgesetzte, die wir kennen

Uff, ich habe doch gerade oben erklärt, warum ich eben nicht dieser Ansicht bin. Wir können natürlich jetzt ewig so weitermachen.. seh ich doch so.. nein ich nicht.. doch ich schon.. nein .. usw ;-)

Natürlich kann man auch den Standpunkt vertreten, Magie sei eine Erweiterung der Naturwissenschaft. (Wie man überhaupt jeden Standpunkt vertreten kan, und wenn man es richtig anstellt, wird dieser dann auch zur Wahrheit.) Aber warum sollte man das tun? Das bringt doch aus magischer Sicht nicht weiter. Man schleppt nur den ganzen Ballast der Physik mit sich rum, bekommt Probleme mit sich einander ausschliessenden Gesetzen usw. Viel einfacher und magischer ist es dann doch, einen Standpunkt einzunehmen, der völlig ohne die Naturgesetze auskommt (oder nur diejenigen beinhaltet, die man halt grad braucht.)

>(und ich bin überzeugt, daß wir nocht nicht alle kennen, das können sogar Wissenschaftler nicht bestreiten - nur leider auch noch nicht bestätigen *grinzzz*)

Ja sicher kennt die Physik noch nicht alle Naturgesetze. Aber sie kennt alle vier Kräfte. Das ist ein Unterschied. Und sie kann auch sehr plausibel behaupten, dass man niemals eine fünfte finden wird.

Zur Verdeutlichung: es gibt vier Wechselwirkungen (WW): Gravitation, elektrostatische WW, starke WW, schwache WW.

Zum Funktionieren der Magie wäre eine fünfte WW von Geist (physikalisch nicht definierbar) auf Geist oder auf Materie nötig.

Es mag magische Theorien geben, die sich der Gravitation bzw der Elektrostatischen WW bedienen. Diese stellen dann aber keine Erweiterung der Naturwissenschaften dar, sondern bewegen sich vollkommen innerhalb des Rahmens der Physik.

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: