logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
6 gesamt
Wissensforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Rubrik: Wissen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Energie: Energievampir (wiki) Energie: Batterie von Bagdad (wiki) Energie: Bewusstsein&Materie (wiki) Verschwörung: Verschwörungen (rubrik)
re: BlackLight Power - neue Hoffnung?
WildeWurst * schrieb am 3. Juni 2014 um 23:46 Uhr (566x gelesen):

Ich kann's echt nicht mehr hören...

Wink, ein Vorschlag für dich und alle anderen Jünger der beinahe unbegrenzten Energie"erzeugung": Lerne doch erstmal die Theorien, denen das Funktionsprinzip des Gerätes angeblich widerspricht. Schreib dich an ner Uni ein, studiere 5 Jahre Physik und schreib deine Masterarbeit. Erforsche und unterwandere die dunkle Seite der Macht. Dann könntest du unter anderem erkennen:

- Das die meisten Physiker eigentlich ganz lockere, neugierige und kritische Leute sind.
- Das der Otto-Normal-Physiker in der Regel nicht teil einer Verschwörung ist (wobei das natürlich nicht unbedingt für's Establishment gelten muss).
- Das die Dinge meistens nicht so einfach sind, wie sie scheinen.

Außerdem hättest du deinen Forschergeist unter Beweis gestellt. Es ist so einfach, 100 Youtube-Videos zu verlinken und wenn jemand kritisch ist, aber noch nicht die Zeit hatte, sich alles anzuschauen, zu rufen: Eh du interessierst dich ja gar nicht dafür und hast gar keine Ahnung. Ich sag dir mal was: Du hast keine Ahnung. Keinen blassen Schimmer von den Dingen, die deiner Meinung nach nicht stimmen können, weil diese Maschine ja natürlich funktioniert. Du hast keine Ahnung von den Jahrhunderten des Nachdenkens, Scheiterns und Verstehens, welche die Wissenschaft (als Methode) durchgemacht hat um dahin zu kommen, wo sie jetzt ist. Du hast auch keine Ahnung von der Propagandamaschine ITER, wer da alles mitarbeitet und warum, wie es funktioniert, etc. Fang doch einfach bei dir selber an, wirf den anderen nicht das vor, was du selber tust. Geh und studier Physik. Dann weißt du zumindest ein bischen, wovon du redest.

Schon mal aufgefallen, es ist immer dasselbe Schema: XY hat ein dolles Gerät erfunden, das richtig viel, also quasi unendlich viel Energie aus mehr oder weniger nix generiert. Das macht es, in dem es der/die/das [hier wissenschaftlich klingendes Wort einsetzen] nutzt, dass von der etablierten Wissenschaft nicht anerkannt wird, die aber total korrupt ist und den Fortschritt unterdrücken will. Deswegen gibt es dieses Gerät auch noch nicht, aber jetzt will eine Firma investieren.

Ich habe in einem englischsprachigen Forum übrigens mal eine Woche damit verbracht, einem Kerl beizubringen, dass Nukleonen keine kleinen schwarzen Löcher sind, wie irgendein durchgeknallter "Physiker" behauptet hatte. Hauptproblem bei so einer Diskussion ist, dass dem Gegenüber meist sämtliche Grundlagen fehlen, um die einfachen (!) Gegenargumente zu verstehen. Das macht es ätzend und ermüdend. Deswegen... geh und studier Physik. An einer richtigen Hochschule.

So. Genug gekotzt.

Gruß,
WW

PS: Ein Gerät, dass uns unendlich viel Energie zur Verfügung stellt wäre eine Katastrophe (noch mehr Katastrophe, als ohnehin schon). Seid Millionen nein Milliarden von Jahren kommt dieser Planet mit einem mehr oder weniger festen Energiebudget aus und hat die allertollsten Dinge hervorgebracht, die wir mit unseren mitteln oft nicht mal ansatzweise verstehen geschweige denn nachahmen können. Aber wir brauchen natürlich MEHR Energie. Was diese Arroganz angeht, da besteht großer Überlapp mit dem Mainstream, muss ich schon sagen.

zurück


Diskussionsverlauf: