logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
1 gesamt
OBE-Forum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Astralreisen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Bewusstsein: Geheimnis des Bewußtseins Bewusstsein: Bewusstsein&Materie (wiki) Geister: Geister (ressort) Geister: Geisterhafte Gesichter (hp) Geister: Spuk (wiki)
re: Kurs in Wundern
wally * schrieb am 6. Juli 2008 um 0:33 Uhr (906x gelesen):

Ja, dieses "Sterben" schon - aber man muß die Bibel auch auslegen können/lernen und nicht so wortwörtlich nehmen, wie du es jetzt vllt. aufgenommen hast.

Das bedeutet doch nur, dass es besser für uns Menschen ist, wenn wir mehr im "Geist" leben, und das sog. fleischliche (Materielle/physische) nicht übertreiben und es nicht ÜBER dem GEISTLICHEN stehen sollte, - und dass es uns dann gut geht.

So auch in der Bibel gemeint z.B. in dem Kapitel im Neuen Testament, wo der eine Mann den Jesus fragt, was soll ich denn noch tun um ins Himmelreich zu kommen? Ich halte doch alle Gebote schon so gut. Da antwortet er ihm - weil er erkannt hat, dass er reich ist und sich von seinem "Reichtum/falschen Götzen/Mammon" (also woran er sich festhält, sei es Geld oder anderes) nicht trennen kann - "Verkaufe alles und gib es dem Armen!" Er wußte genau, dass es ihm sauschwer fiel. Und somit kann er leider nicht ins Himmelreich, weil er "sein Liebstes" nicht aufgeben wollte.
Ja und es ist schwer! (für mich teils zumindestens - und ich bin noch dabei und am Anfang erst).

Also es sollte alles in der Balance sein, das materielle nicht überhand nehmen.

"Wir sollen zuerst nach dem Reiche Gottes trachten, dann wird uns alles andere zufallen", steht in der Bibel.
DAS ist mit dem gemeint, was du oben schriebst: "...und dazu noch Vertrauen".
Ja, wir sollten Gottvertrauen und Selbstvertrauen haben und ins Leben geben, dass wir immer alles vom Leben (Gott/Universum) erhalten, was wir brauchen und was richtig und gut für uns ist nach Gottesplan/Lebensplan.

Sterben in dem Sinne: Altes durch Neues ersetzen (Gedanken, Verhalten, Muster usw....), Altes loslassen und stattdessen im "Geist" leben /erneuern durch neues Bewußtsein und Gedanken, Verhalten usw..

Falls ich das richtig verstanden habe (?), ich kann das auch nicht so gut erklären. Ich hoffe, du verstehst und ich hoffe, ich habe hier alles richtig erzählt, wenn nicht - sorry :) (Denn genau mit dem Alten loslassen usw., habe ich ja momentan selbst ein Problem :) )

lg Wally

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: