logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
6 gesamt
Wissensforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Rubrik: Wissen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

re[2]: Zu schnelle Neutrinos und Jenseits
Wink * schrieb am 2. Oktober 2011 um 0:09 Uhr (779x gelesen):

>Da Neutrinos extrem schwach wechelwirken, fliegen sie auf ihrem weg durch andere Kernteilchen hindurch.

>Vielliecht werden die Neutrinos nur in die andere Dimension gedrückt wenn sie durch Materie fliegen oder so was...

Hmm... das wäre erst mal ein Widerspruch, (schwach wechselwirken > in die andere Dimension gedrückt wenn sie durch Materie fliegen) du musst dich entscheiden; werden sie von der Materie beeinflusst oder nicht? :)

Nun, die Neutrinos die zu uns von der Sonne oder einer Supernova kommen, passieren unterwegs immer die Materie: wie z.B. die interstellare Materie, unsere Atmosphäre, und die Erde. Egal ob von dieser oder der anderen Seite der Erde, denn die bedeutenden Detektoren in Form von riesigen flüssigkeitsgefüllten Tanks befinden sich unter der Erde, wie z.B. unter Mont Blanc oder in einem Eisenbergwerk in Amerika, um andere Einflüsse auszuschalten.

Die Geschwindigkeit in diesen Fällen ist aber nicht messbar, es fehlt einfach der Startpunkt. Außer bei dem Supernova Fall aus dem Jahre 1987 aus der Großen Magellanschen Wolke, wo wie schon erwähnt keine Überschreitung der Geschwindigkeit festgestellt wurde. Dabei 99 % der Explosionsenergie wird in einem Neutrinoblitz freigesetzt. Der Startpunkt war also eindeutig, die Neutrinos gingen unterwegs auch durch die schon erwähnte Materieformen und kamen zu uns mit dem Licht gleichzeitig zusammen.

Das alles passt eindeutig nicht zusammen, deswegen ist ja die Aufregung groß...

zurück


Diskussionsverlauf: