logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
2 Benutzer
9 gesamt
Wissensforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Rubrik: Wissen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Area51: Geheimnisumwitterte AREA 51 Area51: Alien (wiki) Area51: Area 51 (wiki) Area51: Ausserirdische (wiki) Area51: Außerirdische Lebensform (wiki)
re[6]: Zu schnelle Neutrinos und Jenseits
Wink * schrieb am 11. Oktober 2011 um 16:56 Uhr (770x gelesen):

Ich würde spontan sagen, dass deine Fragen und Antworten besser in den Foren von SETI oder NASA - falls da solche geben sollte - aufgehoben wären. Da gibt es wahrscheinlich reine Materialisten, deren Meinung sich selbstverständlich auf die orthodoxe Wissenschaft stützt.

Ich dagegen meine dass alles Leben, auch meines, im Schöpfers Welt existiert. Es scheint nur dass ich getrennt existiere. In Wirklichkeit bin ich nur virtuell versetzt, um im Rahmen der Startbedingungen, meine Entwicklung voranzutreiben. Daraus folgt auch meine Einstellung zu deinen Fragen:

1. es wäre sehr naiv zu erwarten dass der Schöpfer nur die Erde mit Leben beschenkt hat, und das ganze restliche Universum (sagen wir zu Vereinfachung 1) tot ist.

2. Da die Aliens uns in ihren Schiffen besuchen - ich habe selber welche gesehen - ist es offensichtlich, dass sie für uns unvorstellbare Möglichkeiten zu Überwindung der Entfernungen haben. Was allerdings nicht bedeutet, dass sie mit ihren materiellen Schiffen einfach schnurgerade ein Ziel anpeilen. Das gibt es nur in irdischen Sci-Fi Filmen.

Diese Reisemöglichkeiten gebe es nur für höher entwickelte Zivilisationen, die nicht ununterbrochen sich mit Morden, Foltern, und streben nach Macht beschäftigen, und das meiste technische Potenzial in der Entwicklung immer neuen Waffen verschwenden.

Zu den Neutrinos kann man noch nichts sagen, die Sache ist im Schweben. Ihre potenzielle Überlichtgeschwindigkeit wäre aber nur ein Hinweis dass es auch bisher Unvorstellbares gibt.

3. Die Aliens dauerhaft überwachen uns. Einige warten bis unsere Zivilisation scheitert, andere - unsichtbar oder getarnt - helfen uns sanft per 'mind control', also versuchen mental alternativen zu zeigen, stets achtend auf unsere Entscheidungsfreiheit.

Ein paar Einzelheiten dazu gibt es z.B. auch in dem Buch 'The Key' zu dem ich meine Meinung im Literaturforum vor kurzem geschrieben habe.

Sie werden mit uns in Kontakt treten, wenn unsere Machthaber das wirklich wollen werden. Es gab schon mal eine Absage weil Bedingungen dabei waren. Ansonsten achten sie peinlich darauf, dass wir uns auf unsere Weise selber entwickeln. Ein beschränkter Eingriff könnte eventuell nur dann stattfinden, wenn wir unmittelbar vor Selbstvernichtung stünden. Dann könnten sie z.B. die Zündmechanismen der Atomwaffen lahm legen, wie das schon mal in einem bekannten 'überseeischen Land' geschehen ist (es gab Aussagen von Generälen).

Die Beispiele von Ameisen stammen von Hardcore Materialisten. Leben ist weit mehr als eine biologische Funktion, suche nach Gewinn, oder nach Bestätigung das wir die Größten sind. Es gibt auch solche nicht materialistische Erscheinungen wie Liebe, oder Bereitschaft zu Hilfe...

zurück


Diskussionsverlauf: