logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
19 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

re[3]: Hilfe, ich werde erpresst ...
marc schrieb am 10. Januar 2010 um 12:14 Uhr (1693x gelesen):

Schizophren bin ich ned, irgendwelche wahnvorstellungen oder paranoia hab ich ned.

hier eine kleine erklärung was es so gibt und meinem fall ähnelt, nur das ich unter extremster bedrohung lebe...
Das ist die Realität und keine Verrücktheit....

Wenn man sich mit dem Thema der Wesenheiten beschäftigt, stellt sich für gewöhnlich eine wichtige Frage: Sind diese Wesenheiten nicht einfach Teile der Psyche des Klienten? Handelt es sich bei ihnen nicht eher um ungelöste Komplexe, um Persönlichkeitsteile oder Teile des ›Schattens‹ des Klienten? Bevor wir weiterfahren, will ich hier die Hauptgründe anführen, weshalb ich nicht der Meinung bin, dass dies der Fall ist.
Das Klären von Wesenheiten repräsentiert nur einen Bruchteil meiner therapeutischen Praxis. In den vergangenen zehn Jahren habe ich einen weiten Bereich von Methoden psychotherapeutischer und psychologischer Untersuchung in meiner Arbeit mit Klienten angewendet, insbesondere die ISIS-Technik. Dies hat – unter anderem – eine intensive Arbeit an der Erkundung von Persönlichkeitsteilen und Verhaltensmustern beinhaltet. Meine Beobachtungen haben mich zu der Erkenntnis geführt, dass es einen grundlegenden Unterschied zwischen einem Persönlichkeitsteil und einer Wesenheit gibt: ein Persönlichkeitsteil ist selbst erschaffen, es handelt sich dabei um einen Teil der Psyche des Klienten, der im Verlauf der Jahre sukzessive herangebildet und entwickelt wurde. Eine Wesenheit ist hingegen etwas, das den Klienten plötzlich befallen hat. In zahlreichen Fällen können Klienten sich sogar an den Augenblick erinnern, als »das Ding« sie okkupierte. Sie können rückblickend sehen, wie es von außen kam, ihre Nähe suchte und den Weg nach innen fand.


zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: