logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
14 gesamt
Wissensforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Rubrik: Wissen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

re[5]: Cern und Hintergründe
diskord * schrieb am 2. Dezember 2009 um 6:29 Uhr (1876x gelesen):

> Hehe... ja, das ist ganz interessant. Der Beobachtung nach bewegt sich alles von uns weg. Und zwar umso schneller, je weiter es weg ist. Theoretisch müssten wir uns ja im Zentrum des Universums befinden. Allerdings ist es scheinbar so, daß dies für jeden Punkt im Universum gilt. Wenn du ein paar Millionen Lichtjahre wegdüst, beobachtest du das gleiche: Alles entfernt sich von dir, und zwar umso schneller, je weiter es weg ist. Daraus läßt sich folgern, daß manche Punkte sich schneller als das Licht voneinander wegbewegen müssten. Dürften sie ja eigentlich gar nicht... tun sie auch nicht. Die Punkte an sich bewegen sich kaum, nur der Raum zwischen ihnen wird größer. Da wird ja gerne dieses Luftballonbild bemüht: Markiere ein paar Punkte auf einem schlappen Luftballon und puste ihn auf. Jeder Punkt entfernt sich von jedem. Was die Entfernung ausmacht ist die Dehnung des Gummis, weniger die Bewegung der Punkte (die geht nämlich von innen nach außen, die Dehnung verläuft entlang der Ballonoberfläche). Für unser Universum gilt möglicherweise dasselbe... nur daß der Ballon in 4D aufgepustet wird und wir auf seiner dreidimensionalen Oberfläche sitzen.

Dann muss nur noch jemand die Hitze erfinden, damit man den Ballon zwischen 2 Punkten zusammenschmelzen kann. Wenn man es schaffen würde auf den Raum zu wirken, könnte man recht bequem von Punkt zu Punkt kommen. Ist nur die Frage was den Raum dazu bringt sich aufzublähen, wenn man das raus hat kann man es möglicherweise beeinflussen.

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: