logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
12 gesamt
Wissensforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Rubrik: Wissen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Handlesen: Die Kunst des Handlesens (*) Test: Regeln für Experimente (wiki)
re[10]: Cern und Hintergründe
tom * schrieb am 16. Dezember 2009 um 21:55 Uhr (2133x gelesen):

> Ich vermute erstmal, dass keiner schlauer ist als ich, so!

Ja schon klar ;-) Aber denk dran: Es haben schon viele versucht die Theorie zu widerlegen, die Phyiker der damaligen Zeit fanden, wie du, die Theorie müsse falsch sein und suchten krampfhaft nach Wege, sie zu widerlegen.
Erfolglos ;-)


>

>
> Eben, das ist der Witz! Der Lichtstrahl würde kein Dreieck beschreiben, weil sich Lich geradlinig ausbreitet, egal wie man die Quelle bewegt,

Ich weiss nicht, was du mit Dreicke meinst. Das Licht soll sich ja geradlining ausbreiten..

>
> Einsteins "Gedankenexperiement" ist falsch gedacht!!!! Es unterstellt eine Trägheit von Licht und geht von einer nicht-relativen Lichtbewegung aus, beides falsch.

Mal abgesehen davon, dass es schon in Tausenden von Experimenten bestätigt wurde, unterstellt er ja gar keine Trägheit von Licht. Licht hat keine Masse und auch keine Trägheit.

>
> Man würde es nicht schaffen, "das Photon" mit der Uhr zu bewegen, das geht nicht!

soll man ja auch nicht. Die Uhr un das Licht bleiben ja immer das selbe, man betrachtete es nur von versch. orten aus. einmal auf der Uhr sitzend, vorbeifliegend, einmal relativ dazu in "Ruhe". Dann kannst auch sagen, die Uhr ruht und der Beobachter fliegt vorbei.

>
> > Wieso Bogen?
>
> Es würde aussehen wie ein Bogen wenn man den Lichtstrahl sieht und die Quelle bewegt (so ähnlich wie wenn man mit einem Wasserschlauch in die Luft spritzt und dabei rennt). Denn die ausgesendeten "Photonen" bewegen sich geradlinig in alle Richtungen mit der gleichen Geschwindigkeit, egal wie sich die Quelle bewegt <- das ist der Punkt! Licht lässt sich nicht in einem abgeschlossenem System "mitbewegen", bei Schall geht das, da man das Medium mit bewegen kann, das Medium haben wir für das Licht noch nicht entdeckt, ich weiß man sucht es auch nicht (mehr).


Ja das ist so. es ist nun aber auch so, dass das Licht immer und für alle Boebachter gleich schnell ist, dies ist nun mal so. deshalb hat Einstein ja seine Theorie gemacht. das ist einfach eine experimentelle Tatsache.

Wenn ich mit einer Tschenlampe in der Hand mit 280 000 km/s auf dich zu renne messe ich das Photon immer noch zu 300 000 km/s relativ zu mir und nicht zu 20 000km/s und du misst das Photon ebenfalls zu 300 000 km/s, sogar dann, wenn du mit 299 000 km/s auf mich zu rennst! das geht doch nur auf, wenn man annimmt, dass unsere Masstäbe und Uhren versch. sind.

>
> > Nein das hast du falsch verstanden, Das Licht braucht nicht für beide Beobachter gleich lang.
>
> Doch, immer gleich lange für den selben Weg, das ist der Denkfehler. Genauso nehme ich es schneller wahr, wenn ich mich auf das Licht zu bewege und ich nehme es langsamer wahr wenn ich mich in die gleich Richtung bewege, ganz normal,

nein, eben nicht. das wurde schon überprüft. http://de.wikipedia.org/wiki/Michelson-Experiment

>ich verstehe das Problem nicht, der Weg des Lichtes ändert sich nicht, auch nicht die Geschwindigkeit die es hat, wie soll sich da die Zeit ändern?

Das problem sind die Experimente, bsp. das obige ;-)

>
> Zeit gibt es doch gar nicht, wie soll sie sich verschieben können?

Eine Uhr misst Zeit. Eine bewegte Uhr geht langsamer, dass ist bewiesen.


> Es könnte durchaus sein, dass die Relativitätstheorie falsch ist und gleich das GPS nicht mehr funktioniert, jedenfalls ist ihre Herleitung haarsträubender Unsinn!!! :)

aber es geht doch.

> Doch war es, nur wenn eklatante Denkfehler drin sind, kann ich nix für...mich stört eigentlich nur die hypnotische Fox Mulder Stimme dabei, ansonsten ist es ganz ok (habs mind. 5mal gesehen!)

haha


> Jetzt bin ich erstmal an der Rotverschiebung hängen geblieben...

Rotes Licht ist gleich schnelle wie blaues ;-)

---
Beitrag zuletzt bearbeitet: 16.12.2009 22:56

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: