logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
14 gesamt
Wissensforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Rubrik: Wissen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Energie: Energievampir (wiki) Energie: Batterie von Bagdad (wiki) Energie: Bewusstsein&Materie (wiki) Handlesen: Die Kunst des Handlesens (*) Test: Regeln für Experimente (wiki)
re[11]: Cern und Hintergründe
Ensman * schrieb am 24. Dezember 2009 um 20:05 Uhr (1948x gelesen):

> > Ich vermute erstmal, dass keiner schlauer ist als ich, so!
>
> Ja schon klar ;-) Aber denk dran: Es haben schon viele versucht die Theorie zu widerlegen, die Phyiker der damaligen Zeit fanden, wie du, die Theorie müsse falsch sein und suchten krampfhaft nach Wege, sie zu widerlegen.
> Erfolglos ;-)

Ich versuche doch gar nicht zu widerlegen sondern zu verstehen, denn diese Aussage:

> Wenn ich mit einer Tschenlampe in der Hand mit 280 000 km/s auf dich zu renne messe ich das Photon immer noch zu 300 000 km/s relativ zu mir und nicht zu 20 000km/s und du misst das Photon ebenfalls zu 300 000 km/s, sogar dann, wenn du mit 299 000 km/s auf mich zu rennst! das geht doch nur auf, wenn man annimmt, dass unsere Masstäbe und Uhren versch. sind.

ist ganz einfach schlicht und ergreifend FALSCH!!!!

> > > Nein das hast du falsch verstanden, Das Licht braucht nicht für beide Beobachter gleich lang.
> >
> > Doch, immer gleich lange für den selben Weg, das ist der Denkfehler. Genauso nehme ich es schneller wahr, wenn ich mich auf das Licht zu bewege und ich nehme es langsamer wahr wenn ich mich in die gleich Richtung bewege, ganz normal,
>
> nein, eben nicht. das wurde schon überprüft. http://de.wikipedia.org/wiki/Michelson-Experiment

Haha, ganz toll, ohne Frequnzemessung wertlos. Es ist nun mal so, dass sich die relativie Bewegung zu irgendeiner Welle nur in Frequenzverschiebung messen lässt, DOPPLEREFFEKT!!! Ich kann mich relativ zum Licht bewegen, es theoretisch auch überolen, das ist eindeutig bewiesen.

Ob das nun mit der Masse Probleme gibt ist erstmal zweitens, aber c ist nicht das messbare Maximum.

> >ich verstehe das Problem nicht, der Weg des Lichtes ändert sich nicht, auch nicht die Geschwindigkeit die es hat, wie soll sich da die Zeit ändern?
>
> Das problem sind die Experimente, bsp. das obige ;-)
>
> >
> > Zeit gibt es doch gar nicht, wie soll sie sich verschieben können?
>
> Eine Uhr misst Zeit. Eine bewegte Uhr geht langsamer, dass ist bewiesen.

Jo, das ist bewiesen, aber man weiß nicht warum! Meiner Ansicht hat die Relativitätstheorie einen Fehler, sie beschreibt zwei Phänomene der selben Ursache, die Zeitdillatation und die Längenkontraktion.

> aber es geht doch.

Ja, schon klar. Wie gesagt widerlegen liegt außerhalb meiner Möglichkeiten. Nur die Lichtbewegung wird falsch beschrieben, das ist alles.

> haha

> > Jetzt bin ich erstmal an der Rotverschiebung hängen geblieben...
>
> Rotes Licht ist gleich schnelle wie blaues ;-)

Ja, das ist es, es breitet sich gleich schnell aus und wenn ich mich darauf zu bewege wird es blauer, also kann ich mich relativ dazu bewegen, und wenn ich eine Periodenanzahl festlege um die Geschwindigkeit zu messen, messe ich eine kürzere Zeit also mehr Geschwindigkeit, natürlich nur relativ. Das liegt halt daran, dass man da diesen witzigen Wellchen/Teilchen Charakter beschreibt, weil man immer noch nicht verstanden hat wie aus einer Welle ein Teilchen wird und umgedreht, aber es scheint zu gehen, nur wie?

Ich bleibe dabei, die Herleitung ist haarsträubender Unsinn und Michelson Morlay sagt diesbezüglich rein GARNICHTS aus, weil einfach falscher Versuchaufbau und Denkfehler, aber naja...es wäre nicht das erste mal, dass die Erkenntnissfindung etwas seltsame Wege beschreitet. :)

PS: Bei Wikipedia steht auch so Zeug von: "die Masse ist die Energie eines ruhenden Teilchens" da bin ich bald zerbrochen vor lachen, soll mir mal einer ein ruhendes Teilchen zeigen....es gibt noch viel zu tun...

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: