logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
3 gesamt
OBE-Forum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Astralreisen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Astralebene: Astralebenen (*) Astralebene: Astrale Welten Lebenslust (hp) Astralebene: Seltsame Erlebnisse (hp) Astralebene: Astralvampir (wiki) Astralebene: Budaliget (wiki) Bewusstsein: Geheimnis des Bewußtseins Bewusstsein: Bewusstsein&Materie (wiki)
re[2]: Astralleib
eventuelle * schrieb am 14. März 2008 um 12:45 Uhr (852x gelesen):

Hallo Kinger,

erstmal danke für Deine Antwort. Ich habe sie sehr genau gelesen, weil ich mich auf ungewohntem Terrain befinde, jedenfalls in diesem Determinationsbereich. Du kannst mich als Anfänger betrachten, der vom Bewusstsein her vieles wahrnimmt, aber eben die Verbindung zu schon existierenden Begriffen und gemachten Erfahrunge noch nicht hergestellt hat. Deswegen bin ich für jeden Hinweis dankbar.

Da ich ein pragmatischer Mensch bin, möchte ich auch diesen Weg in die Astralebene nicht dem Zufall überlassen, sondern alles verstehen im Sinne von logischem Aufbau und Nachvollziehbarkeit. Deswegen ist für mich der erste Schritt, meinen Astralkörper etwas größer als meinen physischen Körper zu EMPFINDEN, ohne mir Gedanken darüber zu machen, ob er nackt oder angezogen ist. Das ist mir auch nicht wichtig. Mit ist aber wichtig, ob dieses Empfinden ununterbrochen da ist oder nicht. Und da stelle ich fest, dass das überwiegend so ist. Und ich stelle noch fest, dass, wenn ich schöpferisch tätig war (und bin), ich schon immer ein noch größeres Bewusstsein hatte als ich es jetzt empfinde, aber nie die Verbindung zu Astralwelten gezogen, sondern immer nur mit meiner Phantasie und Intuition verbunden habe.


> Der Astralkörper ist daher kein statisches Objekt mit einer festen form oder sonstigem. Deshalb sehen sich manche leute nackt, manche leute angezogen etc. Und nach längerer Zeit wirst du bemerken wie der Astralkörper langsam seine umrisse und formen verliert wenn du lange zeit nicht drauf achtest.
>
> Das Bewusstsein wird ja praktisch aus der physischen Hülle in der er agiert/manifestiert ist herausgesendet. Du bist einen Körper aber nun mal gewohnt, und dies ist seine typische Form, und natürlich projezierst du diesen auch, ausserdem ist es für dich selbstverständlich innerhalb eines Körpers zu agieren.
>

Ja, die Projektionen. Darüber mache ich mir viele Gedanken. Ich kenne den Mechanismus, wie aus einer Idee Wirklichkeit (oder Alltag) wird. Und ich kenne auch, wenn ich Dinge betrachte, die Empfindung zu haben, sie zu sein. Ist das mein Astralkörper, der dann ihre Form übernimmt und mir die innewohnenden Informationen übermittelt?

Weißt Du, welchen Gedanken ich manchmal habe? Das Wichtigste in uns ist der Punkt, wo wir aufmerksam sind. Darum herum gruppiert sich unser Bewusstsein und alles andere. Und dieser Punkt verschiebt sich gerade von der physischen Ebene nach ...?

Lieben Gruß
eventuelle

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: