logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
11 gesamt
Wissensforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Rubrik: Wissen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

re[3]: Interview mit Nils-Axel Mörner
WildeWurst * schrieb am 11. Dezember 2009 um 7:13 Uhr (1808x gelesen):

Hallo diskord,

> Der Meeresspiegel steigt bei momentan _sehr geringer_ Sonnenaktivität nur gering. - Das ist ein Anstieg -,

Wenn du das Interview liest, wirst du dort die folgende Aussage finden: "Now, back to satellite altimetry, which shows the water, not just the coasts, but in the whole of the ocean. And you measure it by satellite. From 1992 to 2002, [the graph of the sea level] was a straight line, variability along a straight line, but absolutely no trend whatsoever. We could see those spikes: a very rapid rise, but then in half a year, they fall back again. But absolutely no trend, and to have a sea-level rise, you need a trend." Gestiegen ist der Meeresspiegel - diese Aussage findest du auch im Interview - bis 1930 um 1 mm pro Jahr.

Vielleicht liest du das Interview doch mal ganz durch?


> erwarten sollte man wohl eher eine Zunahme des Eises an den Polkappen und einen leicht sinkenden Meeresspiegel.

Woher weiß man das? Wie ging das früher ab? Gibt es Quellen für diese Behauptung?


> Und das macht das IPCC, sie rechnen _natürlich_ die Sonnenaktivität mit ein und messen nicht nur den aktuellen Meeresspiegel und vergleichen ihn mit den von den Vorjahren.

Kannst du eventuell entsprechende Stellen des/der IPCC-Reports zitieren?


> Etwas komplexer ist es dann doch.

Vielleicht. Aber genau darum geht es.

Viele Grüße,
WW


zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: