logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
3 gesamt
Wissensforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Rubrik: Wissen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Geister: Geister (ressort) Geister: Geisterhafte Gesichter (hp) Geister: Spuk (wiki) Kino: Kino (rubrik) Kino: Kleine Filmliste Kino: John Sinclair
re: Menschengemachter Klimawandel - Lüge oder Wahrheit?
tom * schrieb am 12. Dezember 2009 um 12:06 Uhr (2053x gelesen):

Hi WW

Ja bin gespannt. Bezüglich der Quellen wäre es auch noch gut, wenn sie nicht zu alt sind. Es gibt einige wiss. Arbeiten, die zwar nicht den menschlichen Klimawandel anzweifeln, die aber Aussagen des IPCC anzweifelten in der Folge aber schon lange widerlegt wurden. Die aber immer wieder zitiert werden. Auch sollte man sich auf den aktuellsten IPCC Bericht beziehen und nicht auf alte Berichte, wo das Wissen noch viel lückenhafter war als heute.

Bezüglich des Meerespsiegels kam übrigens gestern eine Doku in 3sat (Angriff auf das Paradies - Mikronesien vor dem Untergang? Film von Johannes Hano). Man sah wie bestimmte Südseeinseln bereits ihre Evakuation vorbereiten, weil das Wasser bei der Flut immer höher steigt und ihre Häuser langsam im Meer versinken.
Von daher stimme ich ganz mit dir überrein. Es ist ein sehr ernstes Thema und verdient eine möglichst gewissenhafte Behandlung. Der Klimawandel ist nicht irgend ein Gespenst in ferner Zukunft, es passiert bereits jetzt.

Man sollte auch bedenken, dass das IPCC einen globalen Anstiegt behauptet, der seit 1850 20 cm betragen soll. Es ist also wichtig, dass Gegner diesen globalen Anstieg bestreiten. Wenn also zum Beispiel gesagt wird am Ort X steigt der Meerespiegel nicht, so ist dies nicht im Widerspruch mit dem IPCC und insofern gar kein Gegenargument. Augrund veränderter Meeresströmungen ist es durchaus möglich das es auch Orte gibt wo (noch) kein Anstieg messbar ist.

Die IPCC Behauptung ist frei zugänglich. man gehe auf:
http://www.ipcc.ch/publications_and_data/publications_ipcc_fourth_assessment_report_wg1_report_the_physical_science_basis.htm

lade sich Kapitel 5 runter und betrachte z.b. S.409, 410,411.
(Eine deutsche Version sollte eigentlich auch irgendwo zu finden sein, da müsste man mal das Web absuchen, hier ist die Zusammenfassung: www.proclim.ch/products/IPCC07/de/IPCC2007-FullDocument.pdf , S.14 )

Orginalarbeiten sind bezeichnet, zB:


Church, J.A., and N.J. White, 2006: A 20th century acceleration in global sea-level rise. Geophys. Res. Lett., 33, L01602, doi:10.1029/

Church, J.A., N.J. White, and J.R. Hunter, 2006: Sea-level rise at tropical Pacific and Indian Ocean islands. Global Planet. Change, 53, 155–168

Holgate, S.J., and P.L. Woodworth, 2004: Evidence for enhanced coastal sea level rise during the 1991990s. Geophys. Res. Lett., 31, L07305,
doi:10.1029/2004GL019626.

Leuliette, E.W., R.S. Nerem, and G.T. Mitchum, 2004: Calibration of TOPEX/Poseidon and Jason altimeter data to construct a continuous
record of mean sea level change. Mar. Geodesy, 27(1–2), 79–94.

Wer diese haben will kann mir ein email senden, dann sende ich sie ihm.

Tom

---
Beitrag zuletzt bearbeitet: 12.12.2009 12:07

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: