logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
20 gesamt
Wissensforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Rubrik: Wissen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

re[5]: Menschengemachter Klimawandel - Lüge oder Wahrheit?
diskord * schrieb am 13. Dezember 2009 um 6:34 Uhr (1789x gelesen):

> Eine Warmzeit ist nichts ungewöhnliches. die Zeitspanne in der es passiert schon. Normalerweise gingen solche Warmzeiten und Eiszeiten im Laufe von Jahrtausenden ineinander über, nun geschieht es innerhalb 50-100 Jahren da kommen viele Lebenwesen nicht mit.

Wir sind ja in einer Eiszeit und das werden wir in 100 Jahren auch noch sein, wenn wir mit der Temperatur aber zu hoch schiessen wird vermutlich ein Vorgang in Gang gesetzt der nicht mehr umkehrbar ist, es würde dann mit der Zeit immer wärmer werden bis wir wieder eine Warmzeit haben.

Und bei dieser Umstellung kommen viele Lebewesen nicht mit, das war wohl bei den anderen Klimawechseln nicht anders.

> Du sagst, die Menschheit müsse anpassungsfähig sein. Die Industrieländer wird der Klimawandel am wenigsten schlimm treffen, da sie reich sind und sich einigermassen anpassen können. besonders Länder der dritten Welt werden stärker gettroffen. Dürregebieten wird vorausgesagt, dass sie noch trockener werden.
> Biologen sagen mir das die Ertragsfähigkeit von Feldern in der dritten Welt um bis 50 % sinken werden in den nächsten 50 Jahren.
>
> 1/3 der Menscheit lebt bereits jetzt in extremer Armut. Viele dort werden wohl verhungern...

Ja, verhungern werden die Einen, die anderen werden von Naturkatasrophen getroffen werden. Es wäre schön wenn man etwas anderes tun würde als ein paar Milliarden zu spendieren. Desto weniger sich die Menschheit anpasst, desto mehr Opfer wird es geben.


zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: