logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
19 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

re: Werden wir die Frage nach dem "Warum?"
Chord * schrieb am 23. Februar 2011 um 21:33 Uhr (1829x gelesen):

Also ich argumentier ja oft reichlich rational, auch wenn ich im Gegensatz zu den verbissensten Rationalistinnen sehr vieles für möglich halte, was diese für unmöglich halten.
Aber gerade in der Frage des Lebens nach dem Tod konnte ich noch nie nachvollziehen, warum es die rationalere oder auch nur die wahrscheinlichere Sichtweise sein soll, anzunehmen, dass das Leben abrupt endet.
Rein logisch ist die Möglichkeit, dass es ein Leben nach dem Tod gibt, genauso wahrscheinlich oder unwahrscheinlich, wie die, dass es keines gibt. Aber wenn man sich so umsieht, stoßen wir doch andauernd in der Natur auf "Kreisläufe" - wo gibt es schon etwas, dass sich ersatzlos in "Nichts" auflöst? Mir ist das noch nicht begegnet. Der Tod ist für uns, was die Dunkelheit und Last der Erde für das Samenkorn ist, so ungefähr, sehr viel anders kann ich das nicht sehen, und insofern ist Tod für mich schon seit langem ident mit einer Geburt - selbst die Bilder, die jene schildern, die Nahtoderlebnisse hatten, weisen doch eine frappante Ähnlichkeit auf - durch einen langen dunklen Tunnel zu gehen und danach dann Licht zu erblicken entspricht doch 1:1 dem, was wir hier auf Erden alle bei der Geburt als Säugling erlebt haben, zwischen Tod aus einer neuen und Geburt in eine neue Welt ist wohl nicht sonderlich viel Unterschied - zumindest wenn man "analog denkt" (was ich hin und wieder recht gern mach). Zustandsänderungen gibt es en masse, sogar ganz massive, aber ein abruptes Ende? Die Rationalisten glauben doch zumindest an den Energieerhaltungssatz?

Liebe Grüße,

Chord


zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: