logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
12 gesamt
Wissensforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Rubrik: Wissen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Energie: Energievampir (wiki) Energie: Batterie von Bagdad (wiki) Energie: Bewusstsein&Materie (wiki) Tesla: Nikola Tesla
re[3]: Freie Energie und Verschwörungstheorien
tom * schrieb am 24. August 2011 um 12:08 Uhr (2127x gelesen):

"Ganz falsch, denn Energie entsteht tatsächlich aus dem Nichts."

gähn! Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen...


>
> So entstehen ganze Universen. Einfach so spontan aus dem Nichts. Es gibt Physiker, die vermuten, dass unser gesamtes Universum spontan in einem Supervakuum entstanden ist.

Stichwort "vermuten". Es gibt kein halbwegs gesichertes Wissen darüber, wie die Energie in die Welt kam, es zum Urknall kam, die Zeit anfing etc... und alle Theorien die hier ansetzen erklären es nicht aus Entstehung aus dem "Nichts" sondern vielmehr mit irgendwelchen 26 dimensionalen Branes die kollidieren oder sonst irgendwelchen abenteurlichen Geschichten....
Wieso? Ganz einfach, weil es logisch gesehen nicht wirklich sinnvoll ist zu behaupten aus dem Nichts sei etwas entstanden ;)

Noch viel weniger gibt es (soweit mir bekannt) auch nur eine halbwegs seriöse Theorie darüber, wie man praktisch unlimitert Energie bereitstellen könnte - und darum ging es doch dem Thread-starter.

Ich behaupte nicht, dass es nicht möglich wäre, so vermessen wäre ich nicht, aber es ist noch vermessener zu behaupten, es sei quasi wissenschaftlich, dass Energie aus dem Nichts entstehe. Die Energieerhaltung gilt nach wie vor in den Naturwissenschaften....



zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: