logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
2 gesamt
Wissensforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Rubrik: Wissen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Energie: Energievampir (wiki) Energie: Batterie von Bagdad (wiki) Energie: Bewusstsein&Materie (wiki) Kino: Kino (rubrik) Kino: Kleine Filmliste Kino: John Sinclair Lichtnahrung: Lichtnahrung (wiki) Tesla: Nikola Tesla
re[13]: Freie Energie und Verschwörungstheorien
Pucci * schrieb am 29. August 2011 um 8:21 Uhr (2100x gelesen):

Ich finde nicht, dass das vom Thema abweicht (es sei denn Du wolltest das mit dem Universum noch ausführlicher besprechen), sondern eigentlich genau wieder zum Thema hinführt. Ich persönlich - und bestimmt auch viele andere - haben den Anspruch sich die berechtigte Frage zu stellen, ob Tesla und andere Erfinder letzten Endes nicht vielleicht einfach nur Maniker waren die gar nichts erfunden haben.

ODER

"So ein kleiner Nazi hört auch nur angsterfüllt den Lügen eines fanatischen Verschwörungstheoretikers zu. Es werden Halbwahrheiten verzerrt und Lügen ersponnen."

Wusstest Du, dass es während des kalten Krieges nicht nur zur Aufrüstung gekommen war, sondern auch zu einer Menge Lügen und Illusionen was den technologischen Fortschritt der Gegenseite betraf?

Ich weiss jetzt gar nicht mehr ob es die Russen oder die Asiaten (China?) waren, die die James Bond Filme für bare Münze genommen hatten und sich dachten, wenn die Amerikaner schon in einem Film ihren technologischen Fortschritt präsentieren und auf die Schippe nehmen, dann müssen sie wahrlich noch gewaltigere Waffen besitzen.

Es passierte immer wieder mal, dass man falsche Gerüchte streute, um die Gegenseite grundlegend zu verunsichern.

Das letzte Mal als so etwas passiert ist (2010) waren es die Inder, die anderen Ländern vormachen wollten, dass sie da einen Yogi kennen würden, der sich alleine durch "Prana" oder "Lichtenergie" ernähren könne und dem Geheimnis auf der Spur seien. Das war ein ganz großer und gekonnt inszenierter Medienrummel, der bis nach Europa geschwappt ist.

Als mögliche Einsatzgebiete für diese "Technologie" wurden der Presse gleich eine handvoll Gründe genannt: Überlebensstrategien bei Naturkatastrophen, in Kriegszeiten, für Weltraummissionen usw.

Nicht zuletzt hat man bestimmt auch versucht die Maoisten-Guerrilla mit dieser Taktik zu verunsichern. Denn die meisten Anhänger kommen aus den ärmeren Dorfregionen, wo sie einen Kampf gegen die "Uper Class" um Boden und Bodenschätze führen. Und viele davon sind hochreligiös, aber ziemlich ungebildet. Wenn sie nun Soldaten umballern können sie sich nicht mehr sicher sein, ob sie nicht vielleicht doch einen "Yogi" abknallen. Denn wer sich nur von Licht ernährt muss ein "Wunder" sein. Auf jeden Fall aber von den Hindu-Göttern besonders begünstigt.

zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: