logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
14 gesamt
Hauptforum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
Nostradamus: Europas berühmtester Prophet (hp)
Re: Zeichen
katzenhai2 schrieb am 18. August 2002 um 1:41 Uhr (648x gelesen):

Ich sehe das genauso wie Du.
Bzgl. Nostradamus ist es ja so, daß NIEMAND weiß, welche Vorhersagen er überhaupt gemacht hat, da seine Texte verschlüsselt sind und jeder angeblich einen anderen Schlüssel besitzt und somit hunderte verschiedener Prophzeiungen herauskommen und deshalb gibts auch so viele Bücher über die Prophezeiungen von Nostradamus und jedes beinhaltet eine andere, weil jeder denselben verschlüsselten Text anders entschlüsslt hat.
Fazit: Nostradamus ist der größte PR-Gag in der Geschichte der Parapsychologie!
Mag ja sein, daß er wahres gesehe hat, aber was nützt uns das wenn wir nicht wissen, WAS er gesehen hat? Sinnlose Textstücke, die nichtmal in sinnigen Wörtern geschrieben sind, bringen uns überhaupt nicht weiter.

Ich habe mich viel mit Prophezeiungen auseinandergesetzt und soweit ich sagen kann gibt es eine hälfte von Visionen, die eintreffen, aber bisher sind sie immer anders eingetroffen, als sie vom Sinn her gesehen worden sind! Und die andere hälfte ist nie eingetroffen.
Ich persönlich, von meinem pers. Gefühl her, denke nicht, daß irgendwas grauenvolles in Deutschland geschehen wird, sodaß wir dazu gezwungen wären, unseren Lebensstandard aufzugeben.
Regionale Katastrophen gibt es ja immer wieder (siehe Flutkatastrophe), aber mal ehrlich:
HAT DIE IRGENDEINER VORHERGESEHEN?? Ich habe davon bisher nichts gehört, genau dasselbe wie mit dem 11.September, da hat auch keiner vorher etwas gesehen.
Man sollte also nicht immer nur in der einen Richtung denken, daß man Gefühle und Visionen dahingehend überprüft, ob sie eintreffen oder nicht, sondern auch die Umkehrung in Betracht ziehen und nachforschen, ob überhaupt jemand bei großen Katastrophen diese vorher gesehen haben will.
Mag sein, daß in Israel oder im Irak eine A-Bombe hochgeht oder die alle an Ebola sterben, aber das wäre für mich irrelevant (jetzt aus der Sicht von Prophezeiungen), daß es unwichtig wäre, soweit es uns pers. nicht betrifft.
(rein menschlich natürlich eine Tragödie, aber darum geht es hier ja nicht)
---------
> Hallo Narr!
Wie immer werden auch Deine Vorahnungen ohne Resultat bleiben.
> Wie viele Propheten gab und gibt es und wie wenige hatten recht...! Kennst Du die Theorie mit den Affen die Hamlet schreiben sollten? Man kann ausrechnen wie lange es dauert bis ein Affe unter vielen auf einer Schreibmaschine zufällig genau die Tasten drückt bis er ein Shakespeare-Stück geschrieben hat.
> So ist es wohl mit den Propheten.
> Am schlimmsten sind die, die sagen irgendetwas geahnt zu haben und das so vage umschreiben das im Nachhinein alles auf ihre "Prophezeiung" zutrifft.
> Wer sich ernsthaft mir Prophezeiungen und Propheten (ich schliesse hier Nostradamus bewusst mit ein) auseinandersetzt, wird hier wohl auch Deine Aussagen getrost als Aussage eines Menschen abtun, der sich selber zu wichtig nimmt.
> Ich möchte kein "Motzer" sein, denke aber dass es wichtig ist, leichtgläubigen Leuten die Angst zu nehmen die Äusserungen wie von Dir einfach ernst nehmen.
>
> Bernhard


zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: