logo


Beiträge: 0
(gesamt: 0)

Jetzt online
0 Benutzer
10 gesamt
OBE-Forum   Paranormal Deutschland e.V.

Hauptforum  Heilerforum  Hexenforum  Jenseitsforum  Literaturforum  OBE-Forum  Traumforum  Wissensforum  Nexus  Vereinsforum  ParaWiki  Chat 

Ressort: Astralreisen Kontakt Suche Login
Ansicht: Klassisch | Themen | Beiträge | rss

(BETA) Links zu Beiträgen, Artikeln, Ressorts und Webseiten, die zu diesem Beitrag passen könnten (Alle bisher vermerkten Stichwörter und URLs):
OBE: Astralebenen (*) Astralwandern: Astrale Welten Lebenslust (hp) Astralwandern: Seltsame Erlebnisse (hp) Astralebene: Astralvampir (wiki) Astralebene: Budaliget (wiki) Bewusstsein: Geheimnis des Bewußtseins Energie: Bewusstsein&Materie (wiki) Energie: Energievampir (wiki) Energie: Batterie von Bagdad (wiki)
re[2]: eure grenzbereiche..?..
Istia * schrieb am 23. Januar 2008 um 0:28 Uhr (768x gelesen):

>Hallo Istia,
hm... gibt es da einen "Bereich"? Etwas, das sich eingrenzen ließe?
Bei mir findet das recht fließend statt, der Bewusstsein-Status selbst, denke ich. Ich wüsste auch nicht, wie ich eine Reduzierung des Bewusstseins bewusst untersuchen sollte ;)

lach, schön dich zu hören :).. naja es ging mir ja nicht nur um die reduzierung, sondern genauso auch um die zunahme von bewußtheit, klarheit, energie.. vor allem aber, um die oft doch sehr plötzlich stattfindenden wechsel und übergänge.. klar, zeitbegrenzt sind alle obe/ld etc erlebnisse, eine der längsten obes soll einige stunden gedauert haben, aber es finden doch bei vielen so oft abrupte wechsel statt, für die es keine naheliegende erklärung gibt..

>Worüber ich etwas sagen kann, ist mein Übergang zum Aufwachen: Der geht oft mit einem raschen Verlust des Sichtfeldes einher, und dann erfolgt eine "Überblendung" zum Aufwachen, ich nehme meinen Körper wahr.

aha cool.. also du bekommst schon sehr exakt mit wie sich die obe oder ld szenerie quasi von selbst weg-zoomt, hast aber dann keine möglichkeit mehr dort einzugreifen..?.. oder hast du oder könntest du doch noch eingreifen?.. hat sich die beeinflussungs-möglichkeit im laufe der jahre verändert oder ist gleich geblieben..?

>Beim Einschlafen gibt es eigentlich immere irgendwo einen Blackout; die ersten Momente einer OBE-artigen Erfahrung finden wiederum manchmal im Dunkeln statt: Ich muss mich erst ein Stück weit fortbewegen, bevor ich (oft durch eine Tür, ein Fenster oder eine Wand) in hellere Areale "mit Inhalt" gelange.

ah ja, alles klar, so gehts wohl vielen..
thanx for inputs!
LG



zurück   Beitrag ist archiviert


Diskussionsverlauf: